Die ältesten medizinischen Fakultäten

Auf der Suche nach einer Universität befasst sich so mancher angehende Student auch mit der Historie der einzelnen Universitäten. Wer sich aber für dieses Thema interessiert, der wird sich jedoch durch die Historie von über einhundert Universitäten durcharbeiten müssen, die es alleine nur in Deutschland gibt. Ein angehender Medizinstudent, der in Deutschland studieren möchte, wird sich dann sicherlich schnell auf die Universitäten in Deutschland beschränken, die über eine medizinische Fakultät verfügen. Hier findet man zurzeit 36 Universitäten vor, die sich über alle Bundesländer hinweg verteilen. Die nördlichste Universität findet man in Kiel, die südlichsten in Freiburg und München, die westlichste in Aachen und die östlichste in Dresden. Alle 36 Universitäten haben dabei eine unterschiedlich lange Tradition. Dieses gilt auch für das Medizinstudium als solches, deren formale Definition bereits in der Antike durch den Eid und die Lehre des Hippokrates gelegt wurde. Als älteste Universität der Welt, die über die Eigenschaft einer medizinischen Lehranstalt verfügte, gilt die Schule von Salerno (Schola Medica Salernitana). In Salerno betrieb das Kloster Monte Casino bereits im 9. Jahrhundert ein Hospital für erkrankte Ordensbrüder. Im späteren Verlauf der Geschichte legten Kreuzfahrerschiffe in Salerno an, um dort ihre Kranken pflegen zu lassen. Der erste bekannte Lehrplan ist aus dem Jahr 1240 bekannt, als dieser von Kaiser Friedrich II erlassen wurde. Dieser Lehrplan beinhaltete 3 Jahre Logik, 5 Jahre Medizin (einschließlich Chirurgie und Anatomie, Autopsie menschlicher Körper) und eine 1-jährige Praxis bei einem Arzt. Die älteste Universität im heutigen Deutschland ist die Universität Heidelberg, die im Jahr 1386 gegründet wurde. Betrachtet man allerdings den damaligen deutschsprachigen Raum, so sind die Universitäten Prag (Gründung in 1348) und Wien (Gründung in 1365) noch älter als die Universität Heidelberg. Sicherlich auch von Interesse ist die Suche nach der ältesten Universität der Welt, die einen geregelten Studienbetrieb vorweist.  Bei dieser handelt es sich um die Al-Azhar-Universität in Kairo, die im Jahr 972 gegründet wurde und noch heute über einen ausgezeichneten Ruf verfügt. Allerdings wurde hier über Jahrhunderte hinweg nur islamische Theologie und arabische Sprache unterrichtet. Erst in der Neuzeit wurde neben einer technischen und pädagogischen Fakultät auch eine medizinische Fakultät gegründet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.