Die Lidkorrektur (Blepharoplastik) gibt dem Gesicht ein jüngeres und entspannteres Aussehen. Überschüssige Lidhaut führt häufig zu einem müden Gesichtsausdruck, der Betroffene sieht immer urlaubsreif und erschöpft aus. Oft wird er vom seinem Umfeld gefragt, ob er krank ist. Bei einer Lidkorrektur wird mit geringem Aufwand ein hervorragendes Ergebnis erzielt, das weder mit Botox-Injektionen, noch mit Cremes erreicht werden kann. Auch unter Abwägung alles Risiken bietet eine Lidkorrektur ohne Zweifel die beste Relation zwischen Aufwand und Risiko.

Nach dem Eingriff ist der Patient nur wenige Tage nicht arbeitsfähig. Da der Eingriff in einer Dämmerschlafnarkose durchgeführt wird, ist die Operation nahezu schmerzfrei und auch im Anschluss treten kaum Schmerzen auf. Schmerzmittel müssen nur in wenigen Fällen eingenommen werden. Das jeweilige Operationsverfahren ist immer abhängig von der Ausprägung der Schlupflider. Je nach Befund müssen unterschiedliche Mengen an Fett- und Muskelgewebe und Haut entfernt werden. Die Fäden werden sehr schnell nach der Operation wieder entfernt, leichte bis Mittelschwere blaue Flecken und Schwellungen sind normal und vergehen nach kurzer Zeit von ganz alleine.

Lidkorrektur sorgt für einen stark verjüngenden Effekt.

Mithilfe der Lidkorrektur wirkt das Gesicht frischer und jünger, ohne dass Ausstehende das Gefühl haben, hier wurde eine Operation vorgenommen. Wichtig ist allerdings, dass der Chirurg über genügend Erfahrung auf diesem Gebiet verfügt. In einem ausführlichen Beratungsgespräch werden die Chancen und Risiken des Eingriffes detailliert besprochen.

Weitere Informationen zur Lidkorrektur 

Bildquelle: https://pixabay.com/de/frau-h%C3%BCbsch-gesicht-jung-1809562/

# #

12. Dezember 2016

Kommentare

Schreibe einen Kommentar